Socorro 2015 – Teil 4 – Manta-Manta@Boiler

UnseUW-01006-01-050re Waterworld Abenteuertour geht weiter! Nach den tollen Tauchgängen und Walbegegnungen rund um Roca Partida suchen wir unter Rücksichtnahme auf die Planungen der anderen Tauchschiffe die bei den Islas de Revillagigedos unterwegs sind, mit der Nautilus Explorer erneut die Insel San Benedicto auf.
Ein Tauchtag am berühmten Tauchplatz „Boiler“ soll garantiert „intensive“ Manta- und Delfinbegegnungen bringen.

Wow, eine Manta- und Delfingarantie! Ich schätze, dass es das weltweit nicht so häufig gibt…wir gehen daher mit einer „gewissen“ Erwartungshaltung tauchen. 🙂

UW-01006-01-015 Und es ist der reine Wahnsinn! Schon beim Abtauchen werden wir von einem riesigen Mantarochen mit ca. 4-5 m Flügelspannweite (diese kann bei den Mantas hier bis zu 7 m betragen!!) empfangen. Bei jedem Tauchgang am Boiler schwimmt zumindest ein Gigant zwischen den Tauchern herum und genießt die „Luftblasendusche“, meist jedoch zwei und immer wieder auch drei. In ihrer Anmut sind diese Tiere meiner Meinung nach unter Wasser unerreicht. Es ist ein purer Genuss das selbst erleben zu dürfen!

WUW-01008-01-006enn man sich korrekt verhält, dann kann jede Minute mit den Riesenmantas so richtig ausgekostet werden. Und von den Tieren her gesehen auch…
Und das ist gar nicht schwer! Einfach frei im Wasser schweben und warten. Die Mantas kommen garantiert hautnah heran, schwimmen z.T. frontal auf einen zu und drehen dann kurz vor einem möglichen Kontakt in eine Richtung ab. Der Abstand zwischen mir und Manta war in vielen Fällen vielleicht nur 10 cm und ich habe keinen Zentimeter davon bereut. Berühren ist natürlich nicht angesagt…ausser die Mantas machen das von sich aus…das ist mir jedoch bei allen Tauchgängen hier nie passiert.

Ach ja, jetzt habe ich fast die Delfine vergessen. Die waren am Beginn und Ende des Tauchgangs auch da…in 5er- bzw. 7er-Gruppen…jedoch leider nicht so nah wie die Mantas.
Und ehrlicher Weise sind sie mir bei den Tauchgängen am „Boiler“ nicht wirklich abgegangen… 🙂

To be continued…

Informationen zu den Fotos:
Islas de Revillagigedos/Mexiko/San Benedicto/Tauchplatz „Boiler“
09.02.2015 – Nikon D4/Objektiv: 15mm Fisheye/SUBAL-ND4S Unterwassergehäuse/SUBAL DP-FE4 Domeport/2x Subtronic pro160 Unterwasserblitze/Reikle Blitzarmsystem

Tauchequipment: Mares – Just add water
Reiseveranstalter: Waterworld – Werner Thiele KG

© Harald Slauschek | H2O-Photography.com

2 Gedanken zu „Socorro 2015 – Teil 4 – Manta-Manta@Boiler

  1. Wow… die Manta-Fotos sind ja ein Waaahnsinn !!!
    Auch wenn ich die Unterwasser-Begegnung nicht vermisse, die Fotos schaue ich mir sehr gerne an!

Kommentar verfassen